Aus der Praxis

Home /

Aktuelle Entwicklungserfolge

Die folgenden Praxisbeispiele aus den vergangenen Wochen und Monaten zeigen Ihnen, welche Problemstellungen wir in der Dochtentwicklung behandeln und wie die Ergebnisse aussehen:

 

Optimierung Flachdocht: Erhöhung der Brenndauer

Unser Kunde suchte nach einer Möglichkeit, die Brenndauer seiner Kerze zu erhöhen. Dabei haben wir die bisherige Flammenhöhe von 14-15 mm beibehalten, konnten aber durch diverse Anpassungen und feine Modifikationen in der Maschineneinstellung und beim Garn die Brenndauer steigern – und zwar um 5%. Zudem ist die Brenndauer der Kerze jetzt nahezu konstant.

Mit diesem Ergebnis konnten wir die Vorgaben unseres Kunden zu 100% umsetzen.

Grablichtdocht: Besseres Brennverhalten

In einem anderen Fall hat uns ein Kunde mit der Aufgabe betraut, den Docht für seine Grablichte zu optimieren und ein besseres Brennergebnis zu erhalten. Nach diversen Tests und Anpassungen haben wir für den Grablichtdocht ein besseres Brennverhalten erzielen können. Dies zeigt sich in einem gleichmäßigen Ausbrennen der Kerze, wobei hier die Herausforderung war, dieses Brennverhalten insbesondere auch bei kalten Temperaturen zu erreichen – und zwar bei gleichbleibendem Materialverbrauch. Test erfolgreich bestanden!

Optimale Dochtkrümmung

Eine weitere Kundenanfrage war die Entwicklung bzw. Optimierung eines Dochtes, der bisher keine gute Krümmung aufwies.

Der Kunde verwendete eine Stearin-Mischung, war aber mit dem Brennergebnis des Dochtes nicht zufrieden. Dazu haben wir diverse Brenntests durchgeführt, bei denen wir unsere Dochte in Kombination mit den Kerzen des Kunden testeten. Am Ende dieses Entwicklungsprojektes hatten wir die optimale Dochtkrümmung eingestellt und damit die Anforderungen des Kunden erfolgreich umgesetzt.